KLUG SOFTWARE Auswirkungsberechnung - schnell, einfach und prüffähig
KLUG SOFTWAREAuswirkungsberechnung - schnell, einfach und prüffähig

Herzlich willkommen!

Besitzerwechsel

Die Programme 8FeuEx und 8GasAus wurden im Jahr 2015 an die österreichische Ingenieurfirma FireX verkauft, die aufgrund ihrer Ausrichtung eine gute Weiterentwicklung der Programme garantiert.

 

FireX Gresslehner GmbH

Welser Str. 6

A - 4060 Leonding

Tel: +43 732 670500 0

Fax: +43 732 670500 17

 

Eine Übertragung von 8FeuEx in eine moderne Programmier-Sprache und eine Erweiterung auf spezielle Fragen des Brandschutzes sind vorgesehen.

 

 

Für eine Übergangszeit stehen hier noch die Angaben zum Programm-Autor.

 

Wer - und welche Erfahrung - steht hinter Wolfgang Klug (ehem. KLUG Software)?

Dipl.-Ing. (Univ.) Wolfgang R. Klug

  • Studium der Verfahrenstechnik an der TU München
  • dreißigjährige Erfahrung zum Thema “Anlagensicherheit in Chemie-Anlagen” und Auswirkungsberechnungen bei zwei großen deutschen Chemieunternehmen:
     
  • 11 Jahre bei der Hüls AG (heute Evonik Industries AG) in der Eigenüberwachung als anerkannter Sachverständiger für die erstmalige und wiederkehrende Überwachung von Druckbehältern und Anlagen zur Lagerung, Abfüllung von brennbaren und wassergefährdenden Flüssigkeiten in Marl und in einem Außenwerk in Brunsbüttel mit Verantwortung für die Anlagensicherheit entsprechender Chemieanlagen in Planung und Betrieb (vom Technikums-Maßstab bis zur 1000 tato Anlage).
  • Mitglied im VdTÜV-VbF-Unterauschuss “Tankanlagen” von 1972-1980.
  • 19 Jahre bei der Wacker-Chemie AG (Burghausen) verantwortlich in der schwierigen Anfangsphase der Verordnung für die fachgerechte Umsetzung der “Störfall-Verordnung” und Verkehr mit Behörden und Gutachtern im Zusammenhang mit der Störfall-Verordnung (Ausnahmeanträge, Diskussion mit den Gutachtern zu Sicherheitsanalysen) und federführend für die Auswirkungsberechnung. Außerdem Sicherheitsingenieur für Anlagen der Chlorchemie und der Herstellung siliziumorganischer Stoffe.

 

Begriffe:

 

Auswirkungsberechnungen liefern Abschätzungen zu den Auswirkungen eines Austritts der störfallwirksamen Menge eines kritischen Stoffes aus einer Chemieanlage oder einer Anlage zum Umgang mit giftigen, ätzenden oder brennbaren (explosiven) Stoffen und der daraus entstehenden Gefährdung von Menschen und Anlagen innerhalb oder außerhalb des Werkzaunes. Sowohl der Betreiber als auch Behörden und Nachbarn möchten deshalb im voraus über das mögliche Ausmaß solcher Einwirkungen informiert werden, um die entsprechenden Gegenmaßnahmen ergreifen oder veranlassen zu können.

 

Eine Abschätzung solcher Gefährdungen kann prinzipiell anhand von Schilderungen bekannter Ereignisse in der Literatur oder im Regelfall über eine Berechnung der Auswirkung mühsam durch Einzelrechnungen oder schneller, einfacher und (durch Gutachter) prüffähig mit einer passenden Software erfolgen. Dabei ist zu berücksichtigen, dass zur Erstellung einer Auswirkungsberechnung unterschiedlicher Forderungen bestehen, wobei aber die Problematik dieser Auswirkungsberechnungen Schwierigkeiten in den verschiedenen Phasen der Durch-führung mit sich bringt. Es stellen sich deshalb folgende Fragen:

  • Wer hilft Ihnen bei der Auswirkungsberechnung?
  • Welche Software erleichtert Ihre Arbeit mit Auswirkungsberechnungen?
  • Wo finden Sie Beratung zu Fragen von Auswirkungsberechnungen, Anlagensicherheit und  Arbeitssicherheit?

Für all diese Fragen hat Dipl.-Ing. Wolfgang Klug - aufgrund langjähriger Erfahrung - eine Antwort für Sie!

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Klug Software 1999-2016